Schuljahr 2018/2019

Der letzte Schultag

 

Als besonderes Geschenk an alle Kinder gab es für jedes Kind ein Ferienbuch, gesponsert von zwei Betrieben aus der Umgebung und von einer italienischen Familie, deren Kind 5 Wochen als Gastkind unsere Schule besuchen durfte. Die Freude darüber war sehr groß.

 

Für den  Abschlussgottesdienst machten wir uns auf den Weg in die Kirche, wo wir gemeinsam feierten, sangen und musizierten.

 

Danach gab es die Zeugnisse in der Schule und wieder einmal folgte der Abschied von den Viertklässlern.

 

Das Schuljahr endet fröhlich für Schüler und Lehrer.

Sport - und Spielefest

 

Am Donnerstag in der letzten Schulwoche hielten wir unser Sport – und Spielefest ab.

 

Nach dem regulären Sport – Dreikampf wurden von Beate Köll – Kepplinger und Kollegin Barbara Baumgartner Spielestationen und Wasserstationen aufgebaut. Die Kinder wurden von Eltern betreut. Für die Jause an diesem Tag sorgte der Elternverein. Die Siegerehrung wurde von der Orchesterklasse feierlich umrahmt. Der EV bedankte sich mit kleinen Geschenken bei allen an der Schule tätigen Pädagogen.

Kochen im Wald

 

Als Abschluss unseres Jahresprojektes Wald wurden wir von Georg und Andrea Hölzl abermals zu ihnen in den Wald geladen. Wir lernten essbare Kräuter kennen, sammelten diese und bereiteten im Anschluss daran einen leckeren Kräutertopfen, eine Kräuterlimonade und Blütenjoghurt her. Mit Steckerbrot vom Lagerfeuer schmeckte der Kräutertopfen besonders gut.

Schulabschlussfahrt in Roseggers Waldheimat

 

Beim Klassenforum im Herbst wurde beschlossen, dass wir diesmal einen eintägigen Schulausflug in die Heimat des berühmten steirischen Heimatdichters Peter Rosegger unternehmen. Bei diesem Ausflug begleiteten uns viele Eltern. Der Bus und die Eintritte der Eltern wurden vom EV bezahlt.

Peter Rosegger Spezial

 

Über das Joaneum konnten wir zu diesem Thema einen Vormittag buchen. Die Kinder erfuhren zuerst in einem theoretischen Teil viel über den steirischen Heimatdichter. Im praktischen Teil haben wir dann Lieder und Tänze aus der damaligen Zeit gesungen und getanzt. Eine steirische Harmonika wurde vor den Augen der Kinder zerlegt und so ihre Funktion erklärt.

Bezirksrundfahrt

 

In Begleitung von Dir. Kreditsch und Koll. Marchl machten sich die Schüler mit dem Bus auf nach Judenburg, wo sie im Sternenturm eine Turmshow zur Geschichte der Stadt Judenburg vorgeführt bekamen. Mit einem Stadtführer besichtigten wir die Stadt Judenburg. Anschließend fuhren wir nach Seckau und erhielten dort tolle Einblicke in das Leben der Mönche. Die neu renovierte Basilika beeindruckte die Kinder sehr.

 

Nach dem Essen beim Kirchenwirt Rainer in Kobenz besuchten wir die Straußenfarm Madl in St. Benedikten. Es war eine sehr anstrengende aber interessante Reise durch unseren Bezirk.    

 

Radfahrprüfung - Kinderpolizei

 

Fünf Schülerinnen und Schüler durften zur Radfahrprüfung antreten. Sie wurden in den Förderstunden und in den Turnstunden auf diese Prüfung bestens vorbereitet. So schafften alle fünf die Prüfung. Zudem wurden sie von Inspektor Maitz noch für ihre besonderen Fahrkünste gelobt.

 

Im Anschluss an die Radfahrprüfung durften alle Schüler der zweiten Klasse am Projekt „Kinderpolizei“ teilnehmen. Die dazugehörige Fahrt zur Polizeistation in Knittelfeld muss im kommenden Schuljahr nachgeholt werden, da diesmal von Seiten der Polizei keine Zeit dafür war.

"Spannend" - Projekt zur Stromerzeugung

 

Am 14. Mai starteten wir in einem Labortag, an dem uns Eltern tatkräftig unterstützten, das Energieprojekt. Im Weiteren durften die Kinder zu eigens ausgewählten Schwerpunktthemen in  Gruppen Inhalte erarbeiten und an den Präsentationstagen ihre Arbeit vorstellen.

 

Sie stellten ihre Ergebnisse mit Hilfe von Plakaten oder in Form von Powerpoint - Präsentationen vor. Am 21.Mai besuchten wir die Fam. Moitzi vlg. Stierhuber. Dort konnten wir eine Fotovoltaikanlage, eine Sonnenkollektoranlage, eine Hackschnitzelheizung und eine Tischlereiwerkstatt besichtigen. Die Kinder durften einen kleinen Kerzenständer bemalen. Im Anschluss an den Wandertag feierten wir bei der Hauskapelle der Fam. Moitzi unsere diesjährige Maiandacht.

Erstkommunion

 

Am 12.5. feierten die Schüler der 2.Stufe ihr Erstkommunionsfest. Alle Schüler der Schule feierten mit ihnen, gemeinsam mit den Chorkids sangen sie voller Begeisterung die vorbereiteten Lieder aus der Kirchberger Kindermesse. Mag. Christina Fuchs, ihre Tochter Miriam, Gottfried Steinwender und Koll. Barbara Baumgartner begleiteten die Lieder mit ihren Instrumenten.

Muttertagsfeier

 

Am 9.Mai gestalteten alle Schüler unserer Schule die Muttertagsfeier der Gemeinde im Turnsaal der VS Großlobming mit. Diese Feier war diesmal steirisch ausgerichtet. Bei dieser Feier hatte die Orchesterklasse (Schüler der 3. und 4. Stufe) ihren zweiten großen Auftritt. Sie erhielten besonders viel Applaus. Alle Schüler tanzten bei dieser Feier auf der Bühne die Ennstaler Polka, dabei wurden sie von Sebastian Rössl und Tobias Kaltenegger auf der steirischen Harmonika begleitet. Die Schüler der 1.Klasse trugen eine heiteres Mundartgedicht vor.

Bezirksschwimmen

 

Acht unserer Schülerinnen und Schüler traten in diesem Schuljahr bei den Bezirksschwimmwettkämpfen an. Klara Saiger konnte in ihrer Klasse den Bezirkssieg holen. Wir gratulierten ihr herzlichst dazu. Johannes Hoffelner belegte den dritten Platz. Die anderen Schüler nahmen im Team am Pinguincup und bei den Staffeln teil. Sie haben sich tapfer geschlagen.

Schwimmkurs

 

Vom 8.4. – 12.4. führten wir unseren diesjährigen Schwimmkurs im Hallenbad Knittelfeld durch. Zum wiederholten Male mussten die Eltern für den Kurs nichts bezahlen, da die Schulleiterin und der Schwimmlehrer Hr. Fessl um eine Förderung beim Landesschwimmverband ansuchten und diese genehmigt bekamen. Wir bedankten uns beim Schwimmlehrer mit einem kleinen Geschenk.

Walderlebnistag

 

Am 3.4.2019 führte uns der Waldpädagoge (und Vater zweier Schulkinder) durch seinen Wald. Bei diesem Erkundungsmarsch lernten die Kinder vieles über Bäume und Pflanzen im heimischen Wald, aber auch Tiere waren ein Thema. Die Kinder durften eigene Erfahrungen einbringen und bei der Gestaltung von Waldmandalas ihre eigene Beziehung zum Wald ausdrücken.

Steirischer Frühjahrsputz

 

Am 29.3. marschierten die SchülerInnen mit Eltern und Gemeindevertretern – an der Spitze der Bürgermeister – bestens ausgerüstet unsere Spazierwege entlang und sammelten Unmengen von Müll auf. Diese Aktion wird in der ganzen Steiermark durchgeführt. Sie soll den Kindern näherbringen, dass wir unseren Abfall nicht einfach am Wegrand entsorgen sollen. Als Dankeschön gab es eine warme Suppe im Medienraum.

Jeux dramatique

 

Unsere Schulassistentin Fr. Mag. Christina Fuchs bereitete den Schülern damit zwei wunderbare Vormittage. Auch sie nahm sich unser Jahresthema Wald als Inhalt für den gespielten Vormittag. Gesponsert wurden die Vormittage von  Wirtschaftstreibenden unserer Region.

Fasching

 

Am Faschingdienstag durften die Kinder verkleidet in die Schule kommen. In den  ersten zwei Stunden wurde in einem besonderen Faschings – Stationenbetrieb gearbeitet, danach gab es lustige Spiele im Turnsaal. Für die gemeinsame Jause sorgte eine Familie.

 

Der Elternverein veranstaltete für die Kinder am Faschingssonntag ein großes Fest im Hubmann Stadl. Das ist nicht nur für die Kleinlobminger Kinder ein lustiges Fest, es besuchten auch viele andere Familien dieses Treiben. Die Musikkapelle marschierte maskiert vom Rüsthaus zum Hubmann Stadl mit.

 

Schneeerlebnistag in der GAAL

 

Vom steirischen Schiverband wurden viele Volksschulen zu einem Schnee – Erlebnistag in die Gaal eingeladen. Die Kinder hatten die Möglichkeit, einige Wintersportarten zu testen: Schi fahren, Langlaufen, Snowborden, Biathlon und Schneeschuhwandern. 12 der 14 Schüler der zweiten Klasse folgten dieser Einladung. Der Tag bereitete allen sehr viel Spaß, obwohl kaum ein Schnee war.

Das kleine WIR

 

Zwei Studentinnen der PH Graz absolvierten von Jänner bis Februar ihr Blockpraktikum an unserer Schule. Mentorin war Koll. Evelyn Marchl. Die Studentinnen stiegen in ihr Praktikum mit einem Sozialprojekt mit dem Buch „Das klein WIR“ ein. Dieses Projekt zog sich durch alle drei Praxiswochen.

Schulschirennen

 

Trotz der sehr geringen Schneelage gelang es unsere Pistenprofis von den Kleinlobminger Liftbetrieben eine total gute Piste mit Kunstschnee herzustellen. So konnten wir unsere Turnstunden im Jänner und im Februar auf der Piste verbringen. Den Abschluss bildete das Schulschirennen am 15.2.2019.

 

Die Eltern halfen tatkräftig mit beim Stecken des Laufes, beim Betreuen der Kinder auf der Piste und im Zielraum sowie beim Richten der Jause.

 

Nach dem unfallfreien Rennen erhielten die Kinder im Liftstüberl Pizza und ein Getränk sowie etwas Süßes.

Adventgestaltung

Am 30.12. banden die Lehrerinnen mit den Kindern einige Adventkränze, während Fr. Maria Wolf mit einigen Kindern einen besonderen Adventbaum und einige Gestecke gestaltete. Das Tannengras wurde uns von Fam. Wolf beigesteuert.

Am 1. Adventsonntag trugen wir unsere Adventkränze zur Segnung in die Kirche, die Kinder gestalteten den Gottesdienst mit.

Der Nikolaustag wurde auch im Rahmen der Adventgestaltung gefeiert. Ein Vater besuchte uns als Nikolaus. Der Elternverein schenkte im Anschluss an die gemeinsame Feier jedem Kind ein wohl gefülltes Nikolaussackerl.

Auch eine Weihnachtsfeier in der Pfarrkirche Kleinlobming stand in diesem Jahr wieder am Plan. Die Schüler und Schülerinnen der Volksschule studierten ein Mundart – Weihnachtsstück ein und führten dieses in der Kirche auf. Bei der Rorate am 21.12. feierten viele Eltern und Verwandte mit den Kindern und Lehrerinnen den Weihnachtsferienbeginn. Im Anschluss daran gab es wieder ein Frühstück für alle im Medienraum und im Werkraum der Volksschule.

Allerheiligen - Allerseelen

Wie alle Jahre besuchten wir den Friedhof in Kleinlobming, um an den Gräbern von Verwandten oder Bekannten, aber auch an verlassen wirkenden Gräbern Lichter anzuzünden. Anschließend wird ein Allerheiligenstriezel geteilt.

Wandertag - Welt - EiTag

Unser erster Wandertag führt uns heuer in Begleitung vieler Eltern und Großeltern über den Sonnberg in den Hausergraben zur Familie Brandl vlg. Hauser. Wir sind ihrer Einladung gerne gefolgt und haben am Welt - Eitag vieles über Eier und Hühnerhaltung erfahren. Ein herzliches Dankeschön an die Familie Brandl!

Erntedank

Wie jedes Schuljahr bringen die Kinder viele Garten - und Feldfrüchte mit, mit denen wir unsere Erntewägen schmücken. Am Erntedanksonntag ziehen wir die Erntewägen zum Marsch unserer Blasmusik hinauf zur Kirche, wo wir den Gottesdienst mitgestalten. In der Woche darauf verkochen wir die Früchte mit Hilfe einiger Eltern und Großeltern zu Suppe und Kuchen, die wir dann gemeinsam verspeisen. Ein herzliches Dankeschön allen helfenden Händen!

Spielefest

 

Nach dem sportlichen Wettkampf hielten wir unser Spielefest ab.

 

Die Spielestationen wurden von unserem Schulassistenten Herrn Andreas Pojer vorbereitet im Schulhof aufgebaut. Die Kinder wurden  dort von Eltern betreut. Für die Jause an diesem Tag sorgte der Elternverein.

 

Schulsportfest

 

Am Donnerstag in der letzten Schulwoche hielten wir unser Sportfest ab. Wir starteten mit dem Weitspringen im Schulhof, spazierten dann ins Schwimmbad, wo wir den 50 m - Lauf  und schließlich am Hartplatz das Schlagballwerfen durchführten. Die Orchesterklasse unter der Leitung von Mag. Mühlbacher umrahmte im Anschluss daran die Siegerehrung. Die Mithilfe der Eltern bei diesem Fest ist nicht wegzudenken, ein herzliches Dankeschön dafür!

 

Schulausflug zum Furtner teich

 

Beim Klassenforum im Herbst wurde ein Ausflug zum Furtner Teich nach Mariahof beschlossen. Im Naturschutzgebiet an diesem Teich kann man viele besondere Vogelarten finden. Die kleinen Tümpel laden zum Erforschen der Tierwelt im und am Teich ein. Zu diesem Thema arbeiteten wir in der Schule mit einem dazu passenden Lernbaustein im SU weiter.

 

Bei diesem Ausflug begleiteten uns 20 Eltern! Der Bus wurde vom EV bezahlt.

 

Peter und der Wolf

Am Ende des Schuljahres beschäftigten wir uns mit Instrumentenkunde. Was kann einem den Klang und die Aussagekraft verschiedener Instrumente näher bringen als die Geschichte "Peter und der Wolf". Mag. Bernd Bodler besuchte uns an einem Vormittag und stellte den Kindern zwei besondere Instrument vor - die Oboe und das Fagott. Die anderen Instrumente konnten von den SchülerInnen selber gespielt werden. Nachdem die Kinder dieses musikalische Märchen kannten, spielten wir es nach. Mag. Christina Fuchs, unsere Schulassistentin, die eine Ausbildung in Jeux Dramatique macht, konnte die Kinder damit total begeistern.

Bienenworkshop

 

Am 20.6. besuchte uns die Mutter eines Schülers, Fr. Andrea Hölzl. Sie schleppte einen richtigen Bienenstock und vieles mehr in den Medienraum. Nachdem sie den Kindern einiges über Bienen erzählte, bekamen wir sehr viele praktische Dinge zu sehen und zum Angreifen. So entfernten die Kinder Waben in verschiedenen Stadien fachgerecht aus dem Stock und alle durften diese dann genau unter die Lupe nehmen. Höhepunkt waren wohl die Drohnen, die auch mit dabei waren. Sie durften gestreichelt werden, das gefiel allen sehr. Anhand einer Geschichte wurden den Kindern die einzelnen Lebensabschnitte einer Honigbiene erklärt. Alle staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass eine fleißige Biene in ihrem Leben nur einen Kaffeelöffel Honig produziert. So wertvoll ist diese Speise!

 

Das rote Kreuz

 

Am 19. 6. besuchte uns Herr Schaffer aus Großlobming, ein Rot-Kreuzbedienster in Judenburg. Zuerst machte er einfache Ersthelferübungen mit den Kindern, danach durften sie das Rettungsauto genau besichtigen. Auch eine Bergung im Bergesack wurde zum Spaß der Kinder durchgeführt.

 

Schüler lernen ihre Landeshauptstadt kennen

 

In Begleitung von Dir. Kreditsch und ihrer Tochter Mag. Andrea Kreditsch machten sich die SchülerInnen der Grundstufe II mit dem Zug auf nach Graz. Auf dem Programm standen: die Mitmachausstellung im Haus der Wissenschaft, Besuch im Zeughaus, Mitmachausstellung im Kindermuseum Frida und Fred, Besichtigung des Schlosses in Eggenberg und des Archeologie – Museums, die Fahrt auf den Schlossberg und die Besichtigung der Altstadt von Graz. Wegen einem heftigen Unwetter zwei Tage zuvor konnten wir zwar auf den Schlossberg fahren, durften uns dort jedoch nicht weiter begeben. Als Ausweichprogramm besuchten wir das Stadtmuseum und spielten Minigolf. Genächtigt haben wir diesmal im JUFA Hotel Graz – Süd, was verkehrstechnisch leichter zu erreichen war. Leider gab es kein Spielangebot für die Kinder.

 

Energieschlaumeier

 

Erstmals besuchte uns Herr Walter Baierl mit seinem Projekt „Energieschlaumeier“, welches  über die Gemeinde angeboten wurde. Im Rahmen dieses Projektes lernten die Kinder einiges über Energiesparen. So sind ihnen die Etiketten an Elektrogeräten bewusst gemacht worden, der Begriff Energieeffizienz ist immer wieder gefallen. In einigen Versuchen wurde ihnen auch gezeigt, wo man überall Energie sparen kann. Besonders lustig und spannend für die Kinder war die dazugehörige Hausaufgabe, nämlich alle Lampen im Haushalt zu zählen und in einer Tabelle passend einzutragen. Bei der Auswertung der Ergebnisse staunten die Kinder nicht schlecht, wie viel Strom man alleine mit passenden Beleuchtungskörpern sparen kann. Zum Abschluss dieser 4 Einheiten bekamen sie vom Bürgermeister eine Urkunde und eine Sparlampe (LED) überreicht.

 

Schwimmkurs

 

Vom 20.3. – 23.3. führten wir unseren diesjährigen Schwimmkurs im Hallenbad Knittelfeld durch. Zum wiederholten Male mussten die Eltern für den Kurs nichts bezahlen, da die Schulleiterin und der Schwimmlehrer Hr. Fessl um eine Förderung beim Landesschwimmverband ansuchten und diese genehmigt bekamen. Wir bedankten uns beim Schwimmlehrer mit einem kleinen Geschenk.

 

Schokolade - Workshop

 

 

 

Am 14. 12. besuchten uns junge Damen von der Organisation „Südwind“. Sie brachten den Kindern den Aufwand, der notwendig ist, um ein Stück Schokolade in der Hand halten zu können, näher. In Stationen lernten die Kinder die Pflanze genau kennen, sie konnten den Geschmack des natürlichen Kakaos mehr oder weniger genießen, verfolgten die verschiedenen Verarbeitungsschritte von der Kakaobohne bis zum handelsüblichen Kakao und kreierten eine eigene Schokolade. Lustig wurde es, als es darum ging, die „selbst geernteten Kakaobohnen“ zu verkaufen. Der beinharte Handel war den Kindern nicht ganz geheuer, die Ungerechtigkeit, die beim Handeln jedoch oft entsteht, wurde ihnen klar vor Augen geführt. Das Thema Fair trade wurde ihnen durch ein Spiel sehr nahegebracht.

 

Erntedank

 

Das Erntedankfest wird in der Volksschule Kleinlobming sehr intensiv vorbereitet, begangen und ausgekostet. Die Kinder bringen Gaben aus ihren Gärten mit in die Schule. Gemeinsam gestalten sie Erntewägen, die sie am Erntedanksonntag beim Festzug von der Schule zur Kirche ziehen. Tags darauf werden das Obst und das Gemüse verkocht. Gemüsesuppe, Kürbiscremesuppe, Kartoffel – Lauchsuppe, Erdäpfelpüree, Apfelstrudel, Zwetschkenfleck und Zucchinikuchen wurden unter Mithilfe einiger Mamas bzw. Omas zubereitet und anschließend nach einem feierlichen Tischgebet zum Danksagen für die reichen Gaben genüsslich verzehrt.

 

Ein Tag bei der Feuerwehr

 Gestartet haben wir unser Projektjahr mit einem Feuerwehrtag. Die FF Kleinlobming und FF Großlobming haben mit uns eine Brandschutzübung durchgeführt, haben mit den Kindern über das richtige Verhalten im Brandfall gesprochen, Spritz - und "Löschübungen" durchgeführt und zum Abschluss des Tages noch das Rüsthaus in Kleinlobming besichtigt. Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr für diesen Einsatz und auch für die gemeinsame Jause, die ihr uns gesponsert habt.

 

Wandertag

Unser erster Wandertag führte uns diesmal vom Gaberl zum Alten Almhaus und weiter auf den Brandkogel. Nach dem einfachen ebenen Schotterweg war der Hinaufklettern auf den Kogel eine tolle Abwechslung. Viele Eltern begleiteten uns bei diesem Ausflug.

Der erste Schultag

In diesem Schuljahr durften wir 8 Schüler in der ersten Schulstufe begrüßen. Gemeinsam starteten wir das Schuljahr im Medienraum mit Liedern, Spielen und einer tollen Geschichte über die Besonderheiten eines jeden Tieres.

Es fliegt, es fliegt

 

Unter diesem Motto stand die Unterrichtsarbeit im Sachunterricht im zweiten Schulhalbjahr. Begonnen haben wir damit schon im Advent, da „flog“ jeden Tag ein selbstgebasteltes Engerl in die Schule und schmückte unseren Baum. So richtig los mit dem Fliegen ging es aber erst nach Ostern.

Nachdem die Schüler und Schülerinnen viele, viele Fragen zum Thema FLIEGEN aufgeschrieben haben, wurden Überschriften zu Unterthemen formuliert. Antworten dazu fanden die Kinder in Büchern, Zeitschriften und im Internet. Sie stellten tolle Plakate her, die sie beim großen Projektabschlusstag präsentieren durften. Höhepunkte des Projektes waren der Besuch im Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg sowie ein Labortag mit tollen Versuchen.

Die Schüler und Schülerinnen der dritten und vierten Schulstufe besuchten im Rahmen der Graztage die Ausstellung „Hin und Weg“ im Kindermuseum Frida und Fred, in der es unter anderem auch um das Fliegen ging.  Nicht nur im technischen Bereich beschäftigte uns das Thema FLIEGEN, sondern auch in der Pflanzenwelt und in der Tierwelt. In einem besonders spannenden Bienenworkshop erfuhren wir viel Interessantes über das Leben und die Arbeit dieser Tiere. Bei unserem Schulausflug zum Furtnerteich in Mariahof konnten wir viele Wassertieren beobachten und der Libelle beim Schlüpfen zuschauen. Wir sagen allen Eltern und auch den Studentinnen ein herzliches Dankeschön, die uns bei diesem Projekt tatkräftig unterstützt haben.

 

Schulschirennen der VS Kleinlobming

Seit den Weihnachtsferien verbrachten wir unsere Turnstunden auf der Schipiste in Kleinlobming. Krönender Abschluss unserer Schisaison war das Schulschirennen am 16.02.2018. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Pistenverhältnissen konnten die Kinder ohne Ausfälle und Stürze ihr Können unter Beweis stellen. Der große Dank gilt den vielen Eltern, die uns während der ganzen Schisaison und auch beim Abschlussrennen so toll unterstützt haben, sowie auch der Gemeinde, die es uns ermöglicht, jede Woche auf der Schipiste zu stehen.

 

Bilder vom Rennen findet ihr in der Galerie.

 

Unsere SiegerInnen:

 

Mädchen Grundstufe 1

1. Klara Saiger

 

Buben Grundstufe 1

1. Sebastian Rössl

 

Mädchen Grundstufe 2:

1. Magdalena Wolf

 

Buben Grundstufe 2:

1. Armin Brandl (Tagesbestzeit)

Advent an der Volksschule Kleinlobming

Der Advent begann wie jedes Jahr mit dem Adventkranzbinden in der Schule. Fr. Maria Wolf gestaltete mit einigen SchülerInnen einen Adventbaum, der im Laufe der Adventzeit mit selbstgebastelten Engeln geschmückt wurde. Die anderen Kinder halfen fleißig beim Binden der Adventkränze. Krönender Abschluss dieser Arbeit war eine ganz besondere Adventjause.

Jeden Morgen durften zwei Kinder eine Engelgeschichte vorlesen oder vorspielen. Einige Eltern haben ihre Kinder dabei unterstützt. Der Abschluss der Adventzeit war die Rorate. Alle Mädchen und Buben kamen mit Laternen zur Kirche, wo wir unseren Adventgottesdienst feierten. Im Anschluss daran gab es für alle, die mit uns gefeiert haben, ein Frühstück im Medienraum der Schule.

Besuch bei der Mostpresse

Am Dienstag, dem 24. Oktober 2017 nutzten wir die Gelegenheit, um bei der Kleinlobminger Mostpresse (Familie Karner) die Apfelsaftgewinnung zu beobachten. Familie Eberhard lud uns dazu ein. Vier Generationen der Familie arbeiteten gemeinsam, um den süßen Saft zu gewinnen. Natürlich durften wir danach auch eine Kostprobe nehmen, die allen wunderbar schmeckte!

Welt-Ei-Tag

Der 13. Oktober wurde zum diesjährigen Welt - Ei - Tag erklärt. Herr Andreas Brandl, ein Eier - Großbauer in unserer Gemeinde lud uns zu einer Betriebsbesichtigung ein. So wanderten wir bei herrlichem Herbstwetter in den Hausergraben. Andreas erzählte uns so einiges über Eier und zeigte uns schließlich einen Teil des Betriebes. Die Hühner selber durften wir aus hygienischen Gründen nicht "besuchen". Dafür interessierten uns das Eier - Förderband und die Stempelmaschine. Wir können diese Eier in Geschäften kaufen, oder aber auch direkt beim Bauern. Nach der Besichtigung wurden wir von Elke mit Eiaufstrichbrötchen, kleinen Küchlein und Saft gestärkt. Die Kinder wurden mit Schokoeiern beschenkt, die Hühnereier nahmen die Lehrerinnen mit in die Schule. Wir werden daraus etwas Köstliches zubereiten.

 

Ein Herzliches Dankeschön an die Fam. Brandl vlg. Hauser!

Wandertag zum Unterkamper

Am 29. September machten wir uns bei angenehmer Herbstwitterung zu Fuß auf zur Fam. Eberhard vlg.  Unterkamper. Die steile Bergstraße hinauf zum Gehöft machte uns hungrig. Wir durften in der großen Garage neben dem Sägewerk unsere Jause verspeisen. Als Nachspeise gab es Kuchen, den Elke Eberhard für uns gebacken hat. Danach wurde es spannend. Hans Eberhard jun. und sen. zeigten uns, wie in ihrem Sägewerk Bäume zuerst von der Rinde befreit werden und der Stamm danach in Bretter oder Pfosten zersägt wird. Sohn Hannes ist eifrig an dieser Arbeit beteiligt. Im Anschluss daran spazierten wir wieder bergab - hinunter zum eigenen E-Werk, ein Druckkraftwerk, wie uns die Besitzer erklärten. Schließlich machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Der Familie Eberhard sei hier noch einmal DANKE für die Bewirtung und den Einblick in ihren Betrieb gesagt.

MEINE - deine - unsere welt